Kalkulation Deckungsbeitragsschema

Herausforderungen

Mehrstufige Bewertung von Deckungsbeiträgen für Auswertungen im Vertriebscontrolling und zur Überleitung in die GuV

Eine risiko- und ertragsorientierte Vor- und Nachkalkulation im Sinne einer Deckungsbeitragsrechnung ist für Kreditinstitute unerlässlich. Bei einem undifferenziertem Pricing reichen die vereinnahmten Risikoprämien zur Abdeckung der tatsächlichen Kosten und Ausfälle im Zweifel nicht aus, insbesondere führt ein undifferenziertes Pricing zum Verlust von Kunden guter Bonität und zieht im Gegensatz dazu schlechte Bonitäten an. Die strukturierte Aufbereitung steuerungsrelevanter Informationen mit einer transparenten Darstellung der Ergebnisse spielt dabei eine wichtige Rolle.

Lösungen

Flexible und hausspezifische Gestaltung der Deckungsbeitragsrechnung mit zeb.control

  • Die Deckungsbeitragsrechnung erfolgt periodisch als auch barwertig zur Unterstützung verschiedener Vertriebssteuerungsansätze
  • Cashflow-basierter barwertiger und periodischer Ausweis des Provisionsbeitrags mit Möglichkeit der Übernahme des GuV-konformen Provisionsergebnisses in den periodischen Ausweis
  • Berücksichtigung der Standard-Stückkosten sowie auch der direkten und indirekten Kosten mit Schlüsselung auf Einzelgeschäftsebene oder aggregierter Ebene
  • Barwertige und periodische Standard-Risikokosten
  • Barwertige und periodische Eigenkapitalkosten
  • Der Ergebnisausweis am Einzelvertrag ist Basis für Aggregationen und Profitabilitätsvergleiche auf Produktebene sowie dem Plan-/Ist-Abgleich auf Produkt- und Gesamthausebene
  • Flexible hausspezifische Konfiguration des Deckungsbeitragsschema

Verwandte Lösungen: Kostenverrechnung, Funds Transfer Pricing und Profitabilitätsmanagement

Benefits

  • Einfache Überführbarkeit der Ergebnisse vom Accounting für eine einheitliche Bewertung und Berücksichtigung von Zielvorgaben für Accounting und Controlling
  • Kalkulation auf Einzelgeschäftsebene sowie Verarbeitung von Ergebnissen und Kennzahlen am Einzelvertag als auch auf aggregierten Ebenen wie Kostenstelle oder Produkt möglich
  • Betrieb auf einer leistungsfähigen Cloud-Technologie möglich
  • Laufzeit des Rechenkerns gegenüber Altsystemen stark reduziert und ermöglicht damit tägliche Kalkulation und aktualisierte Steuerungskennzahlen
  • Kostenersparnis durch Ablösung von Altsystemen inkl. Hosts

Referenzen

Auszug unserer Kunden

Kontakt

Ihre Ansprechpartner